+420 224 253 974

info@hotel-lunik.cz

Londýnská 50
120 00 Praha 2
Tschechien


Preise und Buchung


Hotel Luník Geschichte

Die Geschichte des Hotels Luník zeugt von der Hochachtung der gegenwärtigen Inhaberinnen gegenüber der Arbeit ihrer Vorfahren und ist zugleich Zeugnis der historischen Ereignisse, die wesentlichen Einfluss auf das Schicksal des Hotels und seiner Eigentümer hatten.

Das ursprünglich dreigeschossige Gebäude in der Londýnská ulice (Londoner Straße) Nr. 50 wurde im Jahre 1875 errichtet und diente als Mietshaus. Im Jahre 1924 kaufte es Marie Skřivanová, die Ururgroßmutter der gegenwärtigen Eigentümerinnen. Diese unternehmungslustige und sehr arbeitsame Frau ließ es um das vierte und fünfte Stockwerk aufstocken, mit der Absicht das Haus in ein Hotel - die Pension Skřivan - umzuwandeln. Sie legte so den Grundstein des Unternehmens, welchem sich die Familie bis heute widmet.

Fortsetzer des Werkes von Marie Skřivanová war ihr Sohn Adolf Skřivan, der Inhaber des Hotels vor dem Zweiten Weltkrieg was. Er betrieb das Hotel und wohnte hier auch mit seiner Familie. Nach dem Kriege im Jahre 1945, als sich im Hotel russische Soldaten einquartierten und das Objekt sehr in Mitleidenschaft gezogen wurde, nahm Adolf Skřivan eine Hypothek auf, um das Hotel instand setzen und in den ursprünglichen Zustand zurückführen zu können.

Nachdem das Hotel im Jahre 1948 durch die kommunistische Regierung verstaatlicht worden war, blieb er hier nicht als Besitzer, sondern als Mieter, und zwar bis zum Jahre 1962, als er mit seiner Familie gewaltsam ausgesiedelt wurde. Neuer Eigentümer wurde das staatliche Unternehmen Hotels und Restaurants Prag 2, unter dessen Verwaltung die Bezeichnung des Hotels im Jahre 1967 zu Hotel Luník geändert wurde.

Zwei Jahre nach den politischen Umwälzungen, im Jahre 1991, wurde das Hotel zugunsten von Adolf Skřivan restituiert, der es seiner Tochter Milada Plzáková schenkte, unter deren Leitung das gesamte Objekt in den Jahren 1991 und 1992 vollständig saniert wurde. Milada Plzáková leitete es bis zum Jahre 2003. Nach ihrer Pensionierung nahmen sich der Leitung des Hotels ihre Töchter Petra Gryczová und Pavla Plzáková an, die in der Familientradition fortfahren.

Dem Wunsch des ursprünglichen Besitzers gemäß heißt das Hotel auch weiterhin Luník, da die Bezeichnung Skřivan für ausländische Besucher schwer aussprechbar wäre. Die Lerche (tschechisch Skřivan), den Singvogel, finden Sie jedoch auch weiterhin im Logo des Hotels.